Volkswagen AG

Medtronic & COVIDIEN

ETHICON

Aesculap AG / B.Braun

Takeda

Baxter

Intuitive Surgical

Medela Medizintechnik GmbH & Co. Handels KG

KARL STORZ ENDOSKOPE

Rahmenprogramm

Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

der 133. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie rückt näher und die Vorbereitungen für das Rahmenprogramm sind nun abgeschlossen. Mit großer Freude haben wir uns bemüht, ein neues abwechslungsreiches Programm für Sie zu gestalten. Lassen Sie mich einen kleinen Einblick geben.

Am Dienstag stehen drei Museen der modernen Kunst auf unserem Programm: das Berggruen Museum, die Sammlung Scharf-Gerstenberg und das Bröhan Museum. Alle liegen in der Nähe von Schloss Charlottenburg. Der Führer wird Sie mit den Höhepunkten der Ausstellungen von der klassischen Moderne bis zum Funktionalismus bekannt machen.

Potsdam ist immer eine Reise wert. So haben wir am Mittwoch eine Tagestour nach Potsdam geplant. Sie haben die Alternative zwischen einer Bustour oder einer Fahrradtour. Für alle diejenigen, die Potsdam schon ein wenig kennen, wird gerade der Ausflug mit dem Fahrrad zu 14 Schlössern unter kundiger Führung meines Mannes ein Erlebnis sein. Wenn Sie es an diesem Tag ruhiger angehen lassen wollen, besuchen Sie mit uns auf einer Vormittagstour den historischen Stadtkern in Berlins Mitte, das Nikolaiviertel. Am Abend findet schon fast traditionell der Organspendelauf statt, zu dem wir Sie herzlich einladen mitzulaufen.

Am Donnerstag bieten wir Ihnen am Vormittag die Möglichkeit, den Prenzlauer Berg zu erkunden. Am Nachmittag erwartet Sie ein Highlight unseres Rahmenprogramms: die Baustellenführung am Berliner Schloss. Ein mit der Materie auf das Beste vertrauter Architekt und Städteplaner wird Sie über den aktuellen Baufortschritt und die weiteren Pläne informieren.

Beschließen wird unser Rahmenprogramm am Freitag ein Ausflug zum Schloss Schönhausen, das Pankower „Städtchen“ und die Bornholmer Straße.

Die Eröffnungs- und die Abschlussveranstaltung werden im CityCube, dem neuen Kongresszentrum Berlins, stattfinden. Nach der offiziellen Eröffnung am 26. April kommen wir zu einem zwanglosen Get Together bei leichter Musik zusammen. In der Abschlussveranstaltung freuen wir uns auf den Festredner Professor Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Meyer, ehemaliger Staatsminister für Wissenschaft und Kunst des Freistaates Sachsen und Minister für Bildung in der letzten DDR-Regierung. Sein Vortrag: „Völkerfamilie oder Weltgesellschaft – Nachdenken über unsere Zukunft“ trifft das aktuelle politische Thema. Wir freuen uns auf einen herausragenden Redner und Bildungspolitiker.

Wie in den Vorjahren werden auch wir den Gesellschaftsabend gemeinsam mit der DGAV, der DGKCH, der DGG und der DGT veranstalten. Wir haben einen besonders schönen Ort für Sie gefunden: die BOLLE Festsäle, ehemals Bolle Meierei, ein historisches Gebäude, das im Mai 2015 nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wieder eröffnet wurde.

Besuchen Sie unseren Kongress und genießen Sie mit uns die Vielfalt Berlins.

Seien Sie uns herzlich willkommen!

Ihre

Prof. Dr. med. Gabriele Schackert
Präsidentin DGCH 2015/2016
Dr. C. Wolfgang Vogel

 

Programmübersicht
 
Dienstag, 26. April 2016
   
10.30 – 13.00 Uhr Höhepunkte dreier exquisiter Museen Moderner Kunst
14.00 – 15.30 Uhr Eröffnungsveranstaltung der DGAV
18.00 Uhr Eröffnungsveranstaltung der DGCH mit anschließender Get-Together-Party
   
Mittwoch, 27. April 2016
   
09.15 – 17.00 Uhr Ganztages-Tour Potsdam mit dem Bus & zu Fuß
09.15 – 17.00 Uhr Ganztages-Tour Potsdam auf dem Fahrrad
10.00 – 12.30 Uhr Berlins historische Mitte – das Nikolaiviertel
17.00 Uhr Organspendelauf
   
Donnerstag, 28. April 2016
   
10.00 – 13.00 Uhr Prenzlauer Berg im Wandel der Zeit
14.30 – 16.30 Uhr Baustellenführung Stiftung Berliner Schloss – Humboldt Forum
19.30 Uhr Gesellschaftsabend
   
Freitag, 29. April 2016
   
09.30 – 12.30 Uhr Pankow: Sonderausstellung Schloss Schönhausen, das „Städtchen“ & die Bornholmer Straße
16.30 Uhr Abschlussveranstaltung mit Festvortrag
   
Für Rückfragen während des Kongresses sind wir für Sie über die
eingerichtete Hotline zu erreichen: 0162 / 4243522

 

Download als pdf
Rahmenprogramm mit Anmeldeformular
DGC_2016_Rahmenprogramm.pdf